Startseite > Europakolumne > Das alles ist Europa

Das alles ist Europa

, von  Jonas Botta

Wer an Europa denkt, hat meist die EU-Institutionen, Brüssel, Rettungsschirme oder im seltensten Falle noch die griechische Sagenfigur vor seinem geistigen Auge. Doch wer denkt schon an Raketen, einen Eismond oder eine Insel im Indischen Ozean?

628.300.000 km entfernt von uns kreist Europa um den Jupiter. – Foto: Io-Europa-Jupiter © Bruce Irving / flickr (Link) / CC BY-NC-SA 2.0

Autoren

  • studiert Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind Menschenrechte und Demokratisierung.

Europa liegt im Indischen Ozean

Europa ist sechs Kilometer lang, fünfeinhalb Kilometer breit und verfügt insgesamt über eine Fläche von 28 Quadratkilometern. Seine Bevölkerung setzt sich aus durchschnittlich zwölf Menschen zusammen. Und nein, hier wird natürlich kein apokalyptisches Zukunftsbild des geografischen Subkontinents Europa geschildert, sondern die Rahmendaten der zwischen Madagaskar und Mosambik liegenden Insel Europa, welche seit 1897 unter französischer Verwaltungshoheit steht. Dass die Insel trotz ihrer Größe überhaupt bevölkert ist, hat sie einem militärischen Stützpunkt und einer meteorologischen Station zu verdanken. Doch Europa ist noch viel mehr als eine Insel.

Europa im All

Denn Europa kreist auch mit einem Durchmesser von 3121 km um den Jupiter und ist damit der sechstgrößte Mond unseres Sonnensystems. Entdeckt wurde dieser Eismond (auf der Oberfläche herrschen bis zu minus 150 Celsius) angeblich von Galileo Galilei vor über vierhundert Jahren. Heute geht man trotz der enormen Kälte von einem Ozean aus flüssigem Wasser unterhalb der Eisschicht aus. Nie in den Weltraum schaffte es dagegen ein weiterer Namensvetter Europas. Die Trägerraketentypen Europa 1, Europa 2 und Europa 3, welche die European Launcher Development Organisation (Europäische Weltraumorganisation (ESA) seit 1975) in den 1960er und 1970er Jahren entwickelte.

Europa im Kinderzimmer

Nun ein paar Nummern kleiner: Wer zur gleichen Zeit oder später Kind in der Bundesrepublik Deutschland war, der kennt vielleicht noch den „Europa“-Slogan von den eigenen Hörspielkassetten. Insbesondere die Folgen der „Drei ???“ machten das Label bekannt. Weniger für Kinder geeignet erscheint hingegen der Film „Europa“von Lars von Trier, in welchem ein junger Deutsch-Amerikaner das Europa nach 1945 als Zugschaffner erlebt und sich vor allem mit dem deutschen Untertanengeist konfrontiert sieht.

Europa als Nationalhymne

Zu Letzt bleibt noch erwähnenswert, dass die textlose Nationalhymne der Republik Kosovo ebenfalls den Namen Europa trägt, nachdem nach der Unabhängigkeit vorläufig sogar die Europahymne als Nationalhymne genutzt worden war. Auch wenn all diese Informationen wohl unter die Rubrik unnützes Wissen fallen mögen, so sollte uns doch eins stets bewusst sein: Europa ist immer das, was wir daraus machen.

Onlineansicht : Hier geht es zur Europakolumne „Europa im Blick“

Diesen Artikel weiterempfehlen

Auf diesen Artikel antworten

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom