Junge Karikaturisten stellen Europa dar

Die Karikaturisten sind Teil von Stand up for Europe

, von  Hannah Illing

Junge Karikaturisten stellen Europa dar
„European nations are like a family“ - eine Karikatur von © Stand Up for Europe

Junge Europäer karikieren bei Stand Up For Europe die europäische Politik. Wir stellen wieder die besten Werke aus den vergangenen Wochen vor. Diesmal sind auch ernste Themen dabei, z.B die Ermordung der maltesischen Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galicia.

Daphne Caruana Galicia

Sie war eine Ausnahme-Journalistin, jemand, der für das Recht auf freie Meinungsäußerung und gegen die Korruption in ihrem Heimatland kämpfte: Die maltesische Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galicia. Am 16. Oktober 2017 musste sie ihren Mut mit dem Leben bezahlen, sie starb durch eine Autobombe in der Nähe ihres Heimatortes. Stand Up For Europe erinnert daran, dass Pressefreiheit selbst in der Europäischen Union keine Selbstverständlichkeit ist: „Daphne Caruana Galicia was assassinated on October 16. She was a journalist and a blogger whose investigations focused on corruption and led to the Panama Papers. She was described as a“one woman WikiLeaks„. The violent murder of a journalist tells us that the freedom of the press can be threatened even in the heart of Europe.“

Katalonien

Natürlich ist auch der Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens ein Thema bei Stand Up For Europe. Die Karikaturisten stellen dabei zwei Männer dar, die im Grund exakt gleich aussehen und jeweils die spanische und die katalanische Fahne schwenken. Beide behaupten, dass sie für die Mehrheit sprächen: „I speak for the majority!“ Wer hat Recht? Interpretationssache!

Europa und Partizipation

Eine weitere Karikatur stimmt nachdenklich: Ein Mann steht einsam auf einer Klippe und blickt über das Meer, in dem sich die Sterne der Europaflagge spiegeln. Dieses Bild lässt sich auf mehrere Arten interpretieren: Der Mann könnte ein Brite sein, dessen Land sich wie ein zielloses Schiff immer weitere vom europäischen Festland entfernt. Oder aber er ist ein ganz normaler europäischer Bürger, der erst einmal Abstand nehmen muss, um anschließend darüber nachzudenken, was Europa eigentlich bedeutet.

Europäische Union

Hier ist der Europäer wieder zu sehen, diesmal in Aktion. Er entfernt eine Art Wand mit Rissen, hinter der eine Europaflagge zum Vorschein kommt. Diese Karikatur ist eine Hommage an die Europäische Union mit dem Titel: "Europe can heal all the cracks. Viva Europa!"

Nationalstaaten in Europa

Zum Schluss noch eine aufmunternde Karikatur: Männchen, die Europäer aus vielen verschiedenen Ländern darstellen und die sich gegenseitig an den Armen halten. Die Botschaft der Karikatur ist klar - Europa sei wie eine Familie, in der es zwar Meinungsverschiedenheiten gibt, in der man bei Problemen aber auch füreinander da ist.

Auf diesen Artikel antworten

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom