Unsere Visionen für Europa

, von  Niklas Kramer

Unsere Visionen für Europa

Zur Europawoche - nein, zur #myeurope week - schreibt das Redaktionsteam des treffpunkt.europa über ihre Visionen für Europa. Am Ende stehen viele kleine Wunschzettel – pragmatisch, idealistisch, ein bisschen spinnert, vielleicht aber auch schon bald Wirklichkeit?!

Meine Vision von Europa:

Getragen von einer breiten, über die Sprachgrenzen hinwegsetzenden Bürgerschaft, soll Europa jene Vision einer pluralen, demokratischen Wertegemeinschaft erfüllen, die selbstbewusst in der Welt auftritt und gleichzeitig für Verantwortung und Offenheit steht. Subsidiär aufgebaut, soll sie die Probleme in erster Linie vor Ort und mit den Menschen zusammen lösen, dann aber je nach Bedarf auf die höheren Ebenen abgeben.

Ein Europa, indem gestritten wird und sich die Vernunft durchsetzt. Ein Europa, welches seinen kulturellen und geschichtlichen Reichtum liebt. Ein Europa indem ich spanische Tortilla oder ein französisches Baguette zum Mittag esse; dazu vielleicht ein deutsches Bier, einen englischen Tee oder einen Wein aus dem Balkan.

Ein Europa, indem osteuropäische Schriftsteller gelesen werden. Ein Europa, in dem mit der Champion League weiterhin der beste Fußball der Welt gespielt wird.

Ein Ort, indem ich leben will.

Auf diesen Artikel antworten

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom