Liveticker: treffpunkteuropa.de-Medienseminar 2016

, von  treffpunkteuropa.de

Liveticker: treffpunkteuropa.de-Medienseminar 2016

treffpunkteuropa.de veranstaltet heute das erste Medienseminar seiner Geschichte. Hier findet ihr die neuesten Updates.

Medienseminar beendet Vor wenigen Minuten ist das erste treffpunkteuropa-Medienseminar zu Ende gegangen. Der Blick in die Zukunft ist durchweg optimistisch!

Brainstorming - TPE-Zukunftsworkshop

Treffpunkteuropa ist die am stärksten wachsende Sprachversion des fünfsprachigen Onlinemagazins - damit das so bleibt, sammeln unsere Autor*innen Vorschläge und Ideen für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Formate und Inhalte.

Endspurt: Ergebnisse und Zukunftsvision

Bevor das Medienseminar heute Nachmittag zu Ende geht, erwartet die Teilnehmer*innen ein volles Programm, darunter die Präsentation der Ergebnisse des Praxistags. Anschließend entwickeln die Teilnehmer*innen gemeinsam eine Zukunftsstrategie für treffpunkteuropa - man kann gespannt sein!

Podiumsdiskussion: Europäische Medien und Rechtspopulismus

Gleich startet unsere Podiumsdiskussion „Le Pen, Wilders, Farage - Wie sollen europäische Medien mit Rechtspopulismus umgehen?“ mit Andreas Bock (eurotopics), Dr. Ralf Melzer (Friedrich-Ebert-Stiftung), Manuel Müller (Der Europäische Föderalist) und Dr. Chadi Bahouth (Neue Deutsche Medienmacher). Wir twittern live: @tpe_webzine

Update 19:44 Uhr: Die Diskussion ist lebendig und (selbst)kritisch, die Zeit fast um. Als Hauptschwierigkeiten zeigt sich der kritische Umgang von Medien mit Rechten, politische Bildung und die Schwierigkeit, Wähler*innen rechter Parteien zu erreichen.

Ende der Podiumsdiskussion - Fazit: Es bleibt viel zu tun für Journalist*innen.

v.l.n.r.: Chefredakteur Tobias Gerhard Schminke, Dr. Ralf Melzer (FES)

Interview mit Dr. Ute Finckh-Krämer, MdB

Während zwei Gruppen in Berlin unterwegs sind, hat die Bundestagsabgeordete Dr. Ute Finckh-Krämer für ein Interview am Tagungsort von treffpunkteuropa vorbeigeschaut.

Erster Seminartag: Austausch von Autor*innen

Nach Ankunft und erstem Austausch der Teilnehmer*innen am Nachmittag stellte sich die Redaktion von treffpunkteuropa vor und berichtete über Arbeit, Aufbau und Zukunftsstrategien des Teams. Im Zentrum stand dabei vor allem die multimediale Neuausrichtung des Magazins. Die stellvertretende Bundesvorsitzende der JEF Deutschland Silvia Behrens referierte daraufhin über die Arbeit und Organisation JEF Deutschland, die das Magazin finanziell trägt, vor. Zudem wurden Vorbereitungen für die kommenden beiden Tage getroffen.

Vorbereitungen zum Seminar

Die Vorbereitungen laufen. Die Seminarteilnehmer treffen sich heute um 17 Uhr in Berlin zum Kennenlernen. Geplant sind gemeinschaftlich erstellte Interview, Reportagen und das ein oder andere gemeinsame Bierchen.

Das Medienseminar ist das erste seiner Art. Noch nie haben sich die Autoren des seit 2009 bestehenden Onlinemagazins treffpunkteuropa persönlich getroffen. Auch die Redaktion hat sich bislang nur in Skype gegenüber gestanden. Dies soll sich nun ändern. Zum einen sollen durch den persönlichen Kontakt neue Ideen für das immer erfolgreicher werdende Magazin entwickelt werden und zum anderen soll die Bekanntheit unter potenziellen Redakteuren gesteigert werden. Das Seminar ist auch eine Belohnung an die Autoren von treffpunkteuropa, die die Aufrufrate des Magazins auf heute monatlich rund 200.000 Klicks gesteigert haben.

Zum anderen soll der Erfahrungsaustausch von Jungjournalisten aus dem deutschsprachigen Raum bei gemeinsamer journalistischer Praxisarbeit zur Erweiterung des jeweiligen Kenntnishorizontes dienen.

Zuletzt wollen wir den angehenden Journalisten im Rahmen einer Expertendiskussion hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, wie sie als Journalisten am besten rechte Populisten kritisch hinterfragen können.

Das Medienseminar ist das erste seiner Art. Noch nie haben sich die Autoren des seit 2009 bestehenden Onlinemagazins treffpunkteuropa persönlich getroffen. Auch die Redaktion hat sich bislang nur in Skype gegenüber gestanden. Dies soll sich nun ändern. Zum einen sollen durch den persönlichen Kontakt neue Ideen für das immer erfolgreicher werdende Magazin entwickelt werden und zum anderen soll die Bekanntheit unter potenziellen Redakteuren gesteigert werden. Das Seminar ist auch eine Belohnung an die Autoren von treffpunkteuropa, die die Aufrufrate des Magazins auf heute monatlich rund 200.000 Klicks gesteigert haben.

Zum anderen soll der Erfahrungsaustausch von Jungjournalisten aus dem deutschsprachigen Raum bei gemeinsamer journalistischer Praxisarbeit zur Erweiterung des jeweiligen Kenntnishorizontes dienen.

Zuletzt wollen wir den angehenden Journalisten im Rahmen einer Expertendiskussion hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, wie sie als Journalisten am besten rechte Populisten kritisch hinterfragen können.

Auf diesen Artikel antworten

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom