Post aus Polen: ein Liebesbrief an Europa

, von  Jagoda Pokryszka

Post aus Polen: ein Liebesbrief an Europa

Liebe Europäerinnen, liebe Europäer! Meine geliebte EU! Seit 60 Jahren sitzen wir alle in einem Boot. Ja, stimmt, wir Polen erst seit 2004. Ich fühle mich trotzdem so, als hätten wir immer der europäischen Gemeinschaft angehört. Ich war sieben Jahre alt, als die anderen EU-Mitglieder die Fortschritte Polens in der Einführung der liberalen Demokratie anerkannten. Seitdem bin ich in einer Umgebung aufgewachsen, die die Freiheit des Einzelnen als höchsten Wert betrachtete und Menschenrechte in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses brachte. 2015 durfte ich zum ersten Mal meine Stimme bei den polnischen Parlamentswahlen abgeben. Durch eine verantwortliche Wahl einer proeuropäischen Partei wollte ich Euch zeigen: ich will, dass Polen bei dem großen europäischen Projekt des Friedens weiterhin mitmacht! Danke für alles, was bisher erreicht wurde! Leider hat eine andere Partei die Mehrheit der Stimmen erhalten. Die Partei, die schon in den ersten Tagen ihrer Herrschaft – das Wort Herrschaft passt in diesem Kontext leider gut – ihre Meinung zu Europa durch die Entfernung der blauen Flaggen aus dem Pressekonferenzraum klarstellte. Die Partei, deren Abgeordnete die EU-Flagge als Lumpen bezeichnet hat. Die Partei, die auf dem letzten EU-Gipfel in Malta den Alleingang wählte, um dem Neid ihres Vorsitzenden auf Donald Tusk freien Lauf zu lassen. Liebes Europa, Polen ist jedoch nicht nur die PiS-Partei. Polen ist auch ein Land mit zahlreichen EU-Anhängern, die eifrig an Meinungs-, Rede- und Religionsfreiheit glauben. Mehr als 50% haben sich für die Wiederwahl von Donald Tusk zum EU-Ratsvorsitzenden ausgesprochen. 85% von uns wollen, dass das Land in der EU bleibt.

Liebes Europa, ich schreibe diesen Brief zwar als Einzelperson, bin aber zuversichtlich, dass viele Landsleute ihn auch unterschreiben würden. Wir bekennen uns zu Dir. Passe nicht auf alle feindlichen Aussagen auf, welche Angst in der Gesellschaft schüren. Vergiss die Leute, die ein negatives Bild von Dir in den Wählern einprägen möchten. Wir stehen für das offene Polen, das mit den anderen EU-Ländern – den Freunden, nicht Feinden – zusammenarbeiten soll. Liebes Europa, dieses Jahr wirst du 60 Jahre alt. Zu Deinem Geburtstag wünsche ich Dir noch mehr Enthusiasten. Im Sinne des Humanismus werden sie zum Wohlstand Deiner Bürger verhelfen. Der Kampf gegen Autoritarismus, Hass und Nationalismus sollte zu ihrem Motto werden. Du wiederum, lass uns nicht im Stich – weil Du einer der letzten Werte bist, an die man sich in dieser unvorhersehbaren Welt halten kann.

Alles Gute Deine Jagoda

Auf diesen Artikel antworten

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom