Spitzenkandidat*innen: Ein Schauspiel zwischen Kritik, Macht und Demokratie - Kommentare