Eine föderalistische Lösung für die Donau? - Kommentare