Zu feige für die Konfrontation - Kommentare Zu feige für die Konfrontation 2013-09-03T16:22:34Z https://www.taurillon.org/Zu-feige-fur-die-Konfrontation,05929#comment18408 2013-09-03T16:22:34Z <p>Hallo Vincent,</p> <p>ich finde einen Gedankengang in diesem Artikel doch sehr unglücklich dargelegt :</p> <p>« Denn in einer Demokratie ist nun einmal jede Stimme gleichwertig und nur, weil der JEFer im Durchschnitt zehn mal so viel von Europa versteht wie ein Fabrikarbeiter, hat sie oder er dennoch nicht mehr Stimmrecht. »</p> <p>Ich wage zu behaupten, dass du mit dieser unterschwelligen Einstellung niemanden von Europa überzeugen können wirst.</p> <p>Das Problem, der Vertrauensverlust in die Europäische Union, liegt meiner Meinung nach nicht am mangelnden Wissen in der Bevölkerung. Der Vertrauensverlust geht doch viel mehr auf die Staatengemeinschaft selbst zurück. Beispiele dafür sind der mehrfache Bruch der Stabilitätspakte oder die faktische Aussetzung der No-Bailout Klausel. Europa hat sich in diesen Punkten unfähig und unverlässlich gezeigt, seine eigens auferlegten Regeln einzuhalten. Das war der Nährboden für die Euro-Krise und das Entstehen von Gruppen a la AfD. Die Menschen vergessen das nicht.</p> <p>Die JEF sollten darauf nicht mit Belehrung reagieren. Es ist wichtig, mit Leidenschaft die europäische Idee zu vertreten. Ebenso wichtig wird es aber sein, neues Vertrauen für das politische Konstrukt Europa gewinnen. Das gelingt nur durch die Macht des Faktischen : eine Europäische Union, die ihre eigenen Regeln einhält und gerade in Fragen der Wirtschafts- und Währungsunion Stabilität und Verlässlichkeit ausstrahlt. Damit lässt sich nicht nur neues Vertrauen gewinnen - sondern auch die Argumentation gegen die AfD.</p> <p>Danke für deinen Einsatz & viele Grüße, Marcel Wollscheid</p>