„Es gilt, die bestehenden Möglichkeiten der EU-Verträge intelligent auszuschöpfen“ - Kommentare