Von Mann zu Frau - Kommentare Von Mann zu Frau 2016-12-26T17:46:00Z https://www.taurillon.org/von-mann-zu-frau#comment22452 2016-12-26T17:46:00Z <p>Bei mehr weiblichen Verantwotungsträgern wie Angela Merkel (die maßgeblich die EU-Politik der letzen Dekade bestimmt hat) und Theresa May sage ich nur : gute Nacht Europa. Nicht, dass ich damit sagen will, dass Frauen schlechtere Führungspersonen sind als Männer, aber eben auch keine besseren. Ich würde mir eine*n Kanzler*in wünschen der/die her geht und sagt ja, die sozialen Zustände in Griechenland sind untragbar und wir tragen mit dem Spardiktat eine Verantwortung dafür, wir müssen einen sozialen Ausgleich in Euroland wieder hersetllen. Dabei ist mir das Geschlecht und die sexuelle Orientierung der Führungsperson herzlich egal. Auf Kompetenz, Vision, Opferbereitschaft und Engagement kommt es an, nicht darauf was zwischen den Beinen hängt.</p> <p>Das Problem ist leider, zu viele Frauen sind aus welchen Gründen auch immer zu bequem, letzlich unambitioniert und argumentieren : « Kann das nicht jemand anderes machen ? Mir ist meine Worklife-Blance viel wichtiger und was wird dann aus meinen Hobbies ? ». Anders gesagt, sie haben keinen Bock sich für eine Mission aufzuopfern, anderes beobachte ich bei vielen jungen engagierten Männern. Das Frauen von einflußreichen Posten von Männern aktiv abgehalten werden ist ideologische feministsische Propaganda. Zumindest läuft diese Vorstellung konträr zu meinen persönlichen Beobachtungen. Gerage in Politik, im öffentlichen Sektor, in den Naturwissenschaften, MINT sucht man verzweifelt Frauen und schmeißt ihnen die besten Jobs hinterher und rollt rote Teppiche für Frauen aus, während man die Jungen Männer de facto diskriminiert und zu unerwünschten Arbeitnehmern degradiert. Wie oft habe ich in Stellenanzeigen schwarz auf weiß gelesen : « Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt »</p>