Europol: Europe’s Most Wanted

Der etwas andere Adventskalender

, von  Tobias Gerhard Schminke

Europol: Europe's Most Wanted
Der Adventskalender von Europol erfreut sich besonderer Beliebtheit im Netz. Ⓒ Europol

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht der Schwerverbrecher vor der Tür! Die Gesetzesvollstreckungsbehörde der Europäischen Union Europol veröffentlicht in der diesjährigen Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Adventskalender. Hier werden Schwerkriminelle, nach denen in ganz Europa gefahndent wird, an einem jeden Tag einzeln vorgestellt. Wir präsentieren euch die Verbrecher, deren Türchen bereits offen steht.

Durch Kooperation der Mitgliedsstaaten im Bereich Gesetzesvollstreckung schafft die Europäische Union Sicherheit für ihre Bürger. Ein zentrales Instrument dafür ist Europol. Die European Police Agency mit Sitz in Den Haag wurde 1998 gegründet. Die gerade einmal 912 Mitarbeiter kümmern sich um Angelegenheiten wie den Austausch von geheimen Informationen über Schwerverbrecher, die international agieren.

Zur Adventszeit hat die Behörde einen digitalen Adventskalender herausgebracht. Der Kalender zeigt die Gesichter einiger Personen, die per Haftbefehl in der Europäischen Union gesucht werden. Für alle diejenigen, die bisher noch kein Kalendertürchen bei Europol geöffnet haben, wirft treffpunkteuropa nun einen Blick in den Kalender. Täter und Tatort kennen keine nationalen Grenzen. Die Aufzählung zeigt, wie wichtig transnationale Kompentenzen bei der Polizeiarbeit sind.

(1) Österreich sucht nach dem Zuhälter Tibor Foco. Der heute 60-jährige Österreicher misshandelte und erschoss 1986 die Prostituierte Elfriede Hochgatterer. 1995 floh Foco während eines Freigangs auf einem Motorrad. Foco war zuvor am 31. März 1987 rechtskräftig zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt worden.

(2) Der Ukrainer Sergey Filipov Georgiev ist heute 55 Jahre alt. 2011 tötete er einen Bulgaren in der Ukraine. Die Kehle des Opfers wurde aufgeschlitzt, während der Täter heftig auf das Opfer einstach.

(3) Die belgische Polizei fahndet nach Nicolas Theodorou. Der heute 45-jährige wird wegen versuchten Mordes an zwei Autohändlern in Hensies im Jahr 1999 gesucht.

(4) Marjan Vidovic ist heute 64 Jahre alt. Der in Bosnien-Herzegowina geborene Bankdirektor soll zwischen 1997 und 1999 die Ersparnisse seiner Kunden in die eigene Tasche geschäffelt haben. Es handelt sich um insgesamt rund 4,6 Millionen Euro.

(5) Aleks Burreli ist albanischer Herkunft und wird von der zyprischen Polizei gesucht. Der heute 48-jährige hat drei Menschen in Ayia Napa erschossen. Die Opfer waren ein Unternehmen, ein Polizist sowie dessen Ehefrau. Die Kinder der Opfer waren während der Tat vor Ort.

(6) Stanislav Seidl hat Einbrüche in großem Maßstab begangen. Der 43-jährige ist vermutlich stark bewaffnet und wird wohl der Polizei in Tschechien als sehr gefährlich bezeichnet.

(7) Ziad Benamor wird nach seinem Ausbruch aus psychatrischer Behandlung von der dänischen Polizei wegen Drogenhandels gesucht. Die gehandelten Substanzen sind vor allem Kokain und MDMA. Der 30 Jahre alte Benamor ist in Besitz gefälschter Papiere und illegaler Waffen.

(8) 14 Kilogramm Drogen hat der heute 47-jährige Bakhruz Babayev von den Niederlanden nach Estland geschmuggelt. Der Wiederholungstäter hatte unter anderem Hashish, Ecstasy und Kokain im Gepäck. Europol vermutet den Täter in den Niederlanden, Belgien oder in Deutschland. Vermutlich benutzt er gefälschte Papiere.

(9) Yonis Mahamed Yusuf ist somalischer Staatsbürger. Ihm wird versuchter Mord in drei Fällen in Kontiolahti vorgeworfen. Mahamed Yusuf ist heute 26 Jahre alt. Die Opfer überlebten die Attacke schwer verletzt.

(10) Der Fall des Franzosen Karim Ouali ist spektakulär. Der heute 40-jährige ermordete seinen Kollegen mit einer Axt in einem Flugverkehrskontrolltower. In seinem Fluchtauto wurde eine Jokerkarte gefunden. Dort sind seine sehr auffälligen Tatoos abgebildet.

(11) Attila Banati ist seit 2015 auf der Flucht vor der ungarischen Polizei. Der 36 Jahre alte ungarische Staatsbürger hatte versucht, Drogen über Flugpost nach Ungarn zu schmuggeln. Die Polizei verweist auf seine auffälligen Clown-Tattoos an seiner Linken Schulter.

(12) Italien und Mafia. Das alte Spiel. Der Italiener Santo Vottari, 40 Jahre, ist Teil der ’Ndrangheta-Mafia. Er hat die Ehefrau eines Mitglieds des rivalisierenden Nirta-Strangio-Mafia in San Luca ermordert. Die ’Ndrangheta-Mafia wurde 1840 gegründet und einen Jahresumsatz von rund 50 Milliarden Euro.

(13) Die litauische Polizei sucht den Boss einer Drogenbande: Vjaceslavs Makarzeckis ist Lette und transportierte und verkaufte Metamphetamine in seinem Heimatland. Die Drogen konnte beschlagnahmt werden, Makarzeckis entfloh der Polizei jedoch.

(14) Marius Civinskas, Mörder. Der 33-jährige soll sein Opfer in den Rücken geschossen haben. Es wird vermutet, dass sich Civinskas in Irland aufhält.

(15) Auch vor dem kleinen Luxemburg machen internationale Schwerverbrecher keinen Halt. 2015 raubten hier drei Männer ein Rentnerehepaar aus. Dieses wurde bei dem Überfall sehr schwer verletzt. Zwei der Täter sind in Haft. Kevin Perstner entfloh und wird seitdem von Europol gesucht.

(16) Robertico Ramon Maria Inesia hat einen langen Namen und ein ebenso langes Register bei der Europol. Er wird verdächtigt, zwei Menschen vor einer Bar in Den Haag angeschossen zu haben. Eines der beiden Opfer erlag den Verletzungen. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter gemeingefährlich und bewaffnet ist.

(17) Grzegorz Zgrzebnicki stach in seiner Wohnung dreißigmal auf seinen Freund ein, bis der verblutete. Offenbar hatte der 29-jährige Drogenabhängige im Vorfeld Alkohol konsumiert. Die Polizei stuft ihn als gefährlich ein.

(18) Der Rumäne Ionel Silvestru war Teil einer Gang, die Minderjährige und junge Frauen nach Großbritannien und Nordirland oder nach Spanien brachte und diese dort zur Prostitution zu zwingen. Während sich die Gruppierung des 49-jährigen ein goldenes Näschen verdiente, wurden die Opfer bedroht und misshandelt.

(19) Marek Danihel beschädigte Geldautomaten in Mitteleuropa, indem er mit Ketten und Sportwagen versuchte, diese aus der Wand zu reißen.

(20) Danijel Borojevic erbeutete 2002 in Celje mit vorgehaltener Schusswaffe 130.000 Euro von einer Bank. Borojevic ist heute vierzig Jahre alt.

(21) Maria Tania Varela Otero ist die Anführerin eines Drogenkartells in Nordspanien. Das Kartell hat sich auf den Schmuggel von Drogen von Südamerika nach Europa spezialisiert.

(22) Khadar Musa Abdi ist heute 38 Jahre alt. Ihm wird versuchter Mord mit einer Axt zur Last gelegt..

Die Kandidat*innen für den 23. und 24. Dezember sind bislang unbekannt. Nicht in den Kalender hat es Anis Amri geschafft. Ihm wird vorgeworfen, am 19. Dezember 2016 einen LKW in einen Berliner Weihnachtsmarkt gefahren zu haben, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen. Die Polizei geht von einem terroristischen Akt aus. Der 24 Jahre alte Amri, der als hoch gefährlich eingeschätzt wird, wird nun im gesamten Schengen-Gebiet unter der Koordinationsleitung von Europol gesucht.

Die Gesichter sind auf den Fotos unkenntlich gemacht. In Videos, die auf der Website der Behörde abrufbar sind, können Interessierte die Gesicher in Gänze betrachten.

Auf diesen Artikel antworten

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom