We Belong: Rückblick auf die Episoden im Juni

Diversität und Identität im Podcast

, von  We Belong

We Belong: Rückblick auf die Episoden im Juni
Foto zur Verfügung gestellt von Yasmine Ouirhrane.

„Wer gehört zu Europa?“ - diese Frage steht im Mittelpunkt des Podcasts „We Belong“ von und mit Yasmine Ouirhrane, Junge Europäerin des Jahres 2019. Der Podcast ist eine Kooperation mit unserem englischsprachigen Partnermagazin The New Federalist. Einmal im Monat präsentieren wir hier die neuesten Folgen. Hört rein!

#07 In Sweden with Evin Incir - Fostering Solidarity at the European Parliament

Für diese neue Episode von „We Belong“ reisen wir nach Schweden, um Evin Incir, neu gewählte Abgeordnete des Europäischen Parlaments, zu treffen. Kurdischer Abstammung, erinnerte sie sich an ihre frühen Jahre in Schweden, als sie in einem Vorort der Stadt Göteborg aufwuchs und sich schon in sehr jungen Jahren politisch engagierte. Bei den Europawahlen 2019 Europaabgeordnete zu werden, war für Evin ein Traum, der wahr wurde. Seitdem gehört sie dem Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres an.

In einem Gespräch mit Evin sprachen wir über ihren Werdegang, die aktuellen Herausforderungen, denen sich die Europäische Union angesichts der Corona-Pandemie gegenübersieht, und die Notwendigkeit von mehr Solidarität in Europa.

#08 In Germany with Rebecca Korang: the Rootless

In der achten Folge von „We Belong“ sind wir in Deutschland mit Rebecca Korang, einer in Berlin lebenden Künstlerin, Tänzerin und Choreografin. Zusammen mit der Theatermacherin Grace Holme initiierte sie ein Community-Tanztheaterprojekt mit dem Titel „Utopia Now Theater“. Seit 2019 kuratiert Rebecca Korang die Kunstausstellung beim African Food Festival Berlin, mit dem Ziel, ein wachsendes Netzwerk zwischen Künstlern aus Afrika und der afrikanischen Diaspora in Berlin und darüber hinaus aufzubauen. Außerdem arbeitet sie zwischen Berlin und Accra, Ghana, für künstlerische Forschung und ein Langzeitprojekt, das sich mit Plastik-Recycling und kreativem Austausch befasst.

Im Gespräch erläuterte Rebecca ihre ständige Suche nach einer Identität, die ihre Performance-Kunst widerspiegelt. Sie erinnerte an ihre Reise zurück nach Ghana, um ihre Wurzeln zu finden, und an die Schwierigkeit, sich als Deutsche zu fühlen und als solche als schwarze Frau wahrgenommen zu werden.

#09 In Italy with Giada Zhang: being a CEO

Für die neunte Folge von „We Belong“ reisten wir nach Italien, um Giada Zhang zu treffen, eine weibliche CEO an der Spitze eines Familienunternehmens namens Mulan. Giada ist erst 23 Jahre alt, eine erfolgreiche Unternehmerin, und sie wurde als Forbes 30 unter 30 ausgezeichnet. Ihr Unternehmen ist das erste, das in Italien zubereitete orientalische Lebensmittel in großem Umfang in Supermärkten und Restaurants vertreibt. Im Gespräch mit Giada erinnerte sie sich an ihre Kindheit in Italien, was es bedeutet, eine Immigrant*innentochter zu sein, als ihre Eltern von China nach Italien zogen, und wie sie ihre Vielfalt in eine Stärke verwandelte: Heute gewinnt sie das Herz der Italiener durch Essen und kulturellen Austausch. Wir hoffen, dass ihr Erfolg in so jungen Jahren noch viele junge Frauen dazu inspirieren wird, Führungsqualitäten und Unternehmertum zu wagen.

Ihr Kommentar

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.

Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen {{gras}} {italique} -*liste [texte->url] <quote> <code> et le code HTML <q> <del> <ins>. Absätze anlegen mit Leerzeilen.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom