Jugendverbände entwerfen Europäische Verfassung

, von  Vincent Venus

Jugendverbände entwerfen Europäische Verfassung
Der Europäische Jugendkonvent soll den Auftakt für eine große Debatte zur Zukunft der EU bilden. EYC EYC

Mitte März versammeln sich 150 Führungskräfte im Europaparlament, um die Konstruktionsfehler der EU zu beseitigen und eine neue Gründergeneration auszurufen.

Sie halten die gegenwärtige Europäische Union für unfähig, ihre Zukunft positiv zu gestalten. 150 Vorstandsmitglieder von Jugendorganisationen aus ganz Europa wollen deswegen eine Verfassung entwerfen und die europäische Einigung auf eine neue Grundlage stellen. Ziel sei ein demokratischeres und stärkeres Europa. Der Europäische Jugendkonvent (European Youth Convention, EYC) findet vom 9. bis 12. März in Straßburg statt und wird von den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) organisiert, die mit europaweit 30.000 Aktivisten in mehr als 30 Ländern die größte pro-europäische Jugendorganisation bilden.

Mehr als 350 Vertreter von Jugendverbänden aus 38 Ländern hatten sich um die 150 Plätze beworben. Unter den teilnehmenden Organisationen sind UNICEF, die Jugendpresse, Anti-Corruption International und diverse Parteijugenden.

„Das große Echo auf den Jugendkonvent zeigt, dass junge Führungskräfte in ganz Europa Sorge um ihre gemeinsame Zukunft haben“, so Manuel Gath, Vorsitzender der JEF Deutschland. „Die EU wurde nicht befähigt, die vielen Krisen der letzten Jahre zu bewältigen. Deswegen hat sie viel Zustimmung eingebüßt. Auf dem EYC wird die Jugend zeigen, dass ein besseres Europa möglich und der Schlüssel dazu eine echte Verfassung ist.“

Der Europäische Jugendkonvent möchte nicht nur ein starkes politisches Signal aussenden, sondern auch neue Wege aufzeigen, wie Politik gemacht werden kann. Manuel Gath erklärt: „Die EU-Politik der letzten Jahre basierte auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner, was den Nationalismus gestärkt hat. Im Gegensatz dazu wird der EYC auf maximale Einbindung und Konsensbildung der Teilnehmenden setzen. Deswegen haben wir uns mit dem Malik Institut zusammengetan, dessen Syntegration®-Methodik genau dafür entwickelt wurde. Die EYC-Mitglieder werden so befähigt, eine Europäische Verfassung in nur dreieinhalb Tagen und starkem Teamgeist zu entwickeln.“

Der Europäische Jugendkonvent soll den Auftakt für eine große Debatte zur Zukunft der EU bilden. Manuel Gath abschließend: „Der erarbeitete Verfassungsvorschlag soll nach der EYC breit diskutiert werden. Wir suchen auch in Deutschland das Gespräch mit weiteren Jugendlichen und Entscheidungsträgerinnen und -trägern aus der Politik. Den Auftakt dazu wird es Ende Mai bei der in Berlin stattfindenden Europawerkstatt geben.“

Ihr Kommentar

  • Am 21. Februar um 09:50, von  mister-ede Als Antwort Jugendverbände entwerfen Europäische Verfassung

    Ich halte es für Zeitverschwendung, eine Verfassung auszuarbeiten, die für alle 28 EU-Mitglieder gelten soll. Dafür gibt es einfach zu viele Länder in der EU, denen ihre nationale Souveränität wichtiger ist als das Aufgehen in einem Europäischen Staat.

    Genau deshalb habe ich vor einem Jahr die Verfassung der Europäischen Föderation entworfen, also einer Europäischen Föderation, die kein Ersatz für die EU ist, sondern „nur“ eine Ergänzung. In meinem Blog sind alle Informationen dazu gebündelt.

  • Am 21. Februar um 13:37, von  Pieter Als Antwort Jugendverbände entwerfen Europäische Verfassung

    Eine Verfassung die so beginnt: „Wir, die Bürger Europas,...“ / „We, the citizens of Europe,...“. Beachte: Bürger, nicht Völker oder Nationen!

  • Am 21. Februar um 14:10, von  mister-ede Als Antwort Jugendverbände entwerfen Europäische Verfassung

    @Pieter: „Bürger Europas“ umfasst ja auch z.B. Schweizer, Ukrainer, Russen oder Türken. Ich glaube, das hilft nicht weiter, weil da in den nächsten Jahren sicher kein gemeinsamer Nenner gefunden wird. Dann lieber die Europäische Föderation, wie ich sie Vorschlage.

    Übrigens, die Präambel meiner Verfassung der Europäischen Föderation lautet bereits jetzt: „Im Willen vereint, eine freiheitliche, solidarische und friedliche Gemeinschaft zu bilden, haben sich die Bevölkerungen der Mitglieder kraft ihrer Souveränität eine für alle Mitglieder verbindliche Verfassung gegeben.“ (Mitglieder = Mitgliedsländer der Europäischen Föderation).

Auf diesen Artikel antworten

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.
  • Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen [->urls] {{bold}} {italics} <quotes> <code> und HTML-Codes <q> <del> <ins>.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom